Die Kunden von morgen: Wie die Digitalisierung Ihre Zielgruppe verändert

In Zeiten der Digitalisierung mit neuen Technologien wie Augmented und Virtual Reality, künstlicher Intelligenz (KI) oder anderen digitalen Tools vergessen Unternehmen häufig, einen ebenso fokussierten Blick auf die Kunden von morgen zu richtigen. Doch gerade das ist besonders wichtig: Die neuen Phänomene und Entwicklungen verändern die Einstellungen sowie Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe maßgeblich.
 

Veränderung der Kommunikation

Ob Newsletter, Social Media oder E-Mail – die digitale Transformation definiert, wie Unternehmen mit ihren Kunden kommunizieren. Das bedeutet: Die eigenen Geschäftsmodelle müssen an die veränderte Lebens- und Arbeitsumstände der Kunden angepasst werden. Das gilt für B2B gleichermaßen wie für B2C. Warum? Kunden erwarten mittlerweile geschäftlich die gleichen digitalen Standards, die sie als private Konsumenten gewohnt sind. Daher setzen immer mehr Unternehmen auf eine digitale Strategie.
 

Damit überzeugen Sie die Kunden von morgen:

  • Zielgruppengerechtes Informationsangebot
  • Authentische und aussagekräftige Inhalte mit Mehrwert
  • Hohe Serviceorientierung und Personalisierung
 
Zusätzlich ist eine strategische Positionierung entlang der gesamten Customer Journey wichtig. Egal, ob auf der Website, dem Blog oder in den sozialen Medien – nur so können Sie Ihre Kunden mit den richtigen Inhalten auf den richtigen Kanälen erreichen.
 

Customer Journey – für einzigartige Kundenerlebnisse

Der Wunsch und das Verlangen nach einem optimierten Kundenerlebnis werden in den nächsten Jahren deutlich zunehmen. Daher wächst auch die Erwartungshaltung der Kunden gegenüber Marken und Unternehmen – sowohl off- als auch online. Trotz zunehmender Möglichkeiten mit Unternehmen in Kontakt zu treten, wünschen sich Kunden vor allem eines: Personalisierung. Die logische Schlussfolgerung: Unternehmen müssen die Kunden auf ihrer Reise durchgehend begleiten. Das bedeutet, dass sie zukünftig mehr Datenpunkte zusammenbringen und analysieren müssen – mehr Quellen, mehr Formate, mehr Touchpoints. Der Kunde der Zukunft erwartet kein kurzfristiges Versprechen, sondern einzigartige Erlebnisse. Nur so können Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden auch in Zukunft optimal befriedigen.
 

Die Zielgruppen von heute

LOHAS – die werteorientierten Einkäufer
LOHAS ist eine Abkürzung für „Lifestyle of Health and Sustainability“. Diese Zielgruppe pflegt einen nachhaltigen Lebensstil und legt großen Wert auf die Bereiche Gesundheit, Umwelt und Soziales. Das macht sie zu einer lukrativen Zielgruppe für Unternehmen, da sie bereit sind, für nachhaltige Produkte mehr Geld auszugeben. Mittlerweile kann bis zu einem Drittel der Konsumenten der westlichen Welt den LOHAS zugeordnet werden. Nachhaltigkeit ist deshalb ein essenzielles Thema für Unternehmen – sowohl im B2B als auch im B2C.
 
Millennials – die digitalen Eingeborenen
Als Millennials bezeichnet man die um die Jahrtausendwende geborene Generation. Diese ist technikaffin und strebt nach einer angemessenen Work-Life-Balance. Trotzdem ist eine hohe Leistungsorientierung der Generation erkennbar. Am besten erreicht man die Millennials über die sozialen Netzwerke – ein professioneller Auftritt und eine Kommunikation auf Augenhöhe sind hierbei von besonderer Relevanz.
 
Generation Z – die Digital Natives 2.0
Nach den Millennials folgt die Generation Z bzw. Digital Natives 2.0 . Seit dem Kindesalter wachsen diese Personen inmitten einer digitalen Welt auf. Die Generation ist Teil einer 24-Stunden-vernetzten-Online-Community. Eine klare Abgrenzung zwischen der realen und virtuellen Welt gibt es nicht mehr. Doch während diese Generation nachrückt, bewegen sich viele Unternehmen noch immer in starren, veralteten Strukturen und Denkweisen, die nicht dazu passen.
 
Best Ager – die kaufkräftigen Kunden
Aufgrund der demographischen Entwicklung hat sich in den letzten Jahren eine neue Kundengruppe gebildet, die in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird: die Best Ager. Diese Zielgruppe ist insbesondere für den Verkauf von hochpreisigen Waren interessant, da sie über eine hohe Kaufbereitschaft verfügt. Privat wie geschäftlich erwarten sie erstklassige Qualität vom Produkt sowie einen exzellenten Service. Erfüllt das Unternehmen diese Kriterien, werden die Best Ager gern und wiederholt einkaufen.
 

Entwicklung von Buyer-Persona-Profilen

Damit eine konsistente und personalisierte Kundenreise möglich wird, bietet sich die Entwicklung von Buyer-Persona-Profilen an. So haben Sie ein genaues Bild vor Augen, wer sich hinter Ihrer persönlichen Zielgruppe verbirgt. Ob aus Umfragen oder Analysen – gemeinsam mit einem interdisziplinären Team aus Marketing, Vertrieb und Kundendienst Ihres Unternehmens sammeln wir alle Informationen und Merkmale zur Definition Ihrer Persona, dem semi-fiktionalen Repräsentanten Ihrer Zielgruppe.
 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und unterstützen Sie gerne bei einer professionellen Zielgruppenanalyse bzw. Zielgruppenansprache.

Tags

Zielgruppe
Zielgruppenanalyse
Buyer Persona
Kundenbindung
Digitalisierung
Ihr Ansprechpartner: Lothar Hötger

Sie möchten mehr erfahren? Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Lothar Hötger | CEO
+49 231 556952-66 | l.hoetger@teampenta.eu